Vernetzung Technik und Mobilität

Augsburg war bereits sehr früh ein Eisenbahnknoten, an die Bedeutung der Eisenbahn erinnert heute noch der „Bahnpark“ im ehem. Bahnbetriebswerk an der Firnhaberstraße mit der Montierhalle sowie einem erhaltenen Rundschuppen.

www.bahnpark-augsburg.de

Eine Besonderheit stellt die private Augsburger Localbahn, die auf eine Ringlinie Augsburger Industriebetriebe mit Rohstoffen versorgte und im Gegenzug Fertigprodukte abtransportierte.

Zur Mobilität in Augsburg gehören aber auch Straßenbahnen und Omnibusse der Verkehrsbetriebe, die von Straßenbahnfreunden gesammelt und restauriert wurden.

Und schließlich zählen zur Mobilität auch die Fahrräder, mit denen ArbeiterInnen zur Fabrik oder auch zur Erholung in den Siebentischwald fuhren. Einige dieser Oldtimer werden von „Kette und Kurbel“ gesammelt.

Wegweisend für die Mobilität war aber auch die Entwicklung des Dieselmotors, die im MAN-Museum dokumentiert wird.

Kongenial wäre es, wenn die Geschichtslandschaft Augsburg durch den öffentlichen Nahverkehr (evtl. auch historische Straßenbahnen) sowie auf dem Rad erschlossen würde. Ergänzt werden könnte dies durch Personenfahrten mit der Localbahn, die einen anderen Blick auf die Augsburger Geschichtslandschaft ermöglicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s